Krieger und Soldatenverein KSV-Zeitlarn
Home  
Dienstag, 24. Mai 2016
Hauptmenü
Home
Jahresvorschau 2016
KSV-Kalender
10 Jahre Kapelle
Fronleichnam 2008
Fahrzeugsegnung 2008
Reiteralpe 2008
Wallfahrt 2007
Reinigungsaktion
Ausflug der RK 2005
Maiandacht 2012
Die Reservisten
Dienstgrade Heer
Dienstgrade Marine
Uniform (Bundeswehr)
Chronik des KSV
Chronik der Reservisten
Gedenktafel 1939-45
Gästebuch des KSV
Anmelde-Formular





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Besucherzähler
Besucher Gestern: 142
Seitenaufrufe Gestern: 238
Besucher Heute: 151
Seitenaufrufe Heute: 593
Besucher Gesamt: 195491
Seitenaufrufe Gesamt: 1047767
Online: 1
Maximal Online: 50
Maximal pro Tag: 411
   

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Homepage.

 

 
  Ehrenmal für die Gefallenen,
  Toten und Vermissten Kameraden beider Weltkriege an
der Kirche St. Bartholomäus in Zeitlarn
 

Vorstand des KSV-Zeitlarn
Baier August
 
 
Kapelle „Maria Königin des Friedens“ 
(Regina pacis) am Bräuberg, erbaut von
KSV Zeitlarn im Frühjahr 2001.
Link zum Artikel
KSV-Zeitlarn streicht die Rundbank vor dem Pfarrheim
Geschrieben von August Baier   
Montag, 23. Mai 2016

Nach 2014 und 2015 haben Mitglieder des KSV-Zeitlarn jetzt bereits
zum 3.Mal die sehenswerte Rundbank vor dem Pfarrheim freiwillig
und kostenlos gesäubert und gestrichen.
Die Idee ist im April 2014 beim Kesselfleischessen des KSV Zeitlarn
entstanden. Die sehr schön gestaltete Rundbank, fast ein kleines
handwerkliches Kunstwerk, war damals in einem erbärmlichen Zu-
stand.
Sie musste unbedingt von Grund auf saniert werden, sonst wäre das
Holz in wenigen Jahren vermodert und verfault gewesen. Die KSV-Mit-
lieder Hans Fuchs und Rudolf Meier, haben sich bereit erklärt, die
Sanierung durchzuführen.
Unser Herr Pfarrer wurde informiert und hat die Kosten für die Farbe
übernommen.
Die Bank, die vor allem von den Kits des Kindergartens als Spiel-und
Klettergerätgerät gerne benutzt wird, wurde zunächst mit einem Hoch-
druckreiniger von Schmutz, Moos und Algen befreit. Fehlende Schrauben
wurden ersetzt und wegstehende Holzsplitter beseitigt.
In 3 Durchgängen wurde dann eine gute Allwetterfarbe aufgetragen.
Heribert Zehenter, der Verwalter des Pfarrheimes, hat uns obendrein immer
sehr fürsorglich mit Getränken versorgt.

 

 

  Text und Foto, Rudolf Meier

 
Kapellenplatz reinigen April 2016
Geschrieben von August Baier   
Donnerstag, 28. April 2016
Saubermachen an der Kapelle                                                                                                                             
Am Montag den 25. April wurde die erste Reinigungsaktion an der Kapelle am Bräuberg durchgeführt.
Nach gut 1 ½ Stunden haben die Kameraden Baier August, Fuchs Johann, Allmeier Karl
und Mathes Johann den Platz rund um die Kapelle wieder von Laub und Ästen befreit.
Leider musste auch wieder wie so oft zum Leidwesen der Helfer, der Abfall weggeräumt werden,
den einige junge Burschen und Mädchen hinterlassen, die sich dort regelmäßig an diesem schönen
Ort treffen. Es mutet uns, die den Platz für alle Bürger und Bürgerinnen sauber halten,
irgendwie befremdend an, wenn man sieht, mit welcher Hirnlosigkeit sich manche Zeitgenossen dort
niederlassen und ihren Abfall dort einfach liegenlassen, weil sie zu faul sind, das wieder mitzunehmen
was sie hergetragen haben. Jedenfalls wurde nach getaner Arbeit in aller Ruhe mit einem Bier
die getane Arbeit bewundert und man freut sich, dass wieder alles sauber war, und dass sich diejenigen,
die dort in einem stillen Gebet verharren wollen, wieder wohlfühlen können.




Johann Mathes
 
Kesselfleischessen 2016
Geschrieben von August Baier   
Donnerstag, 28. April 2016

Kesselfleischessen am Freitag den 22.April 2016   

Mittags um 13.00 Uhr trafen sich, die Kameraden um mit den Vorbereitungen zu beginnen. 

Die Kessel, Tische und Bänke  mussten geholt und sauber gemacht werden und an ihren  
Plätzen aufgestellt werden. Der Ausschank musste vorbereitet werden und auch in der Küche
des Pfarrheimes wurde gewerkelt.Draußen brauchte man einen Stromanschluss für den Kühlschrank und für eine
Herdplatte sowie einen Wasseranschluss. Ein Gasgrill musste aufgebaut werden um später das Fleisch warm zu halten.
Das Aufbauteam : Hartmann Anton, Allmeier Karl, Baier August, Mathes Johann,
Feuerer Josef, Fuchs Johann, Pflügl Eduard und Kornburger Karl Heinz. 

Josef Feuerer hat wie in den letzten Jahren auch wieder die Küche übernommen und war für die Zubereitung
des Sauerkraut´s zuständig. Vorstand August Baier richtete die Getränke in den Kühlschrank ein.
Unterdessen wurden von den anderen Kameraden die Tische und Bänke aufgestellt.
Die Getränkeausgabe wird unterstützt von Pflügl Eduard  
Unterdessen kümmerten sich Karl Allmeier und Helmut Bosl um das Fleisch, das die beiden in
den Kesseln zum Kochen bringen mussten.Pünktlich um 17.00 Uhr konnte dann mit der Essensausgabe begonnen werden.                                                            
Bei seiner Begrüßung konnte Vorstand August Baier auf eine große Besucherzahl blicken.
Kein einziger Platz war mehr frei. Der Andrang war so groß, dass nach fast 2 Stunden keine einzige Portion
Kesselfleisch mehr übrig war.
Um 22.00 Uhr war dann alles vorbei. Soweit wie möglich wurde wieder alles aufgeräumt.
Zum Saubermachen und wegfahren der Tische, Bänke und Kessel haben sich am anderen Tag wiederum
die Kameraden Baier, Feuerer, Fuchs, Hartmann, Allmeirer, Bosl und Mathes eingefunden.
Der Platz wurde wieder so verlassen, wie wir ihn vorgefunden haben.
Bevor man sich trennte, gab Vorstand August Baier noch kurz bekannt,
dass wir am kommenden Montag um 17.00 Uhr den Platz vor der Kapelle reinigen wollen.




Johann Mathes

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 69
Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside