Generalversammlung 2018

 

 » Weiterlesen

Generalversammlung des KSV Zeitlarn 2018

Jahresempfang des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

» Weiterlesen

Auszeichnung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge für den Krieger.-und Soldatenverein Zeitlarn

Fronleichnamsfeier am 26. Mai 2016

Bei herrlichem Wetter konnte diesmal die Fronleichnamsfeier in der Gemeinde gehalten werden. Um 07.30 Uhr wurde unsere Kapelle aufgesp...

» Weiterlesen

Bootsausflug 2016

Im dritten Jahr in Folge führte der Krieger- und Soldatenverein Zeitlarn am 20. August 2016 eine Schlauchbootfahrt auf dem Regen durch. Pünktlich um 9.00 Uhr fuhren die Kameraden

» Weiterlesen

Jahresempfang des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Vorstand August Baier, der zweite Vorstand Dr. Erik Schlegel sowie der Kamerad und langjährige ehemalige Vorstand Rudolf Meier

Auszeichnung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge für den Krieger.-und Soldatenverein Zeitlarn

Zum Jahresempfang des...

Weiterlesen ...
Jahresempfang des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Vorstand August Baier, ehemalige Vorstand Rudolf Meier

Auszeichnung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge für den Krieger.-und Soldatenverein Zeitlarn

Zum Jahresempfang des...

Weiterlesen ...
Jahresempfang des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Vorstand August Baier

Auszeichnung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge für den Krieger.-und Soldatenverein Zeitlarn

Zum Jahresempfang des...

Weiterlesen ...

Vom 20. Oktober bis 05. November 2017 findet die Haussammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. statt. In diesen Zeitraum sind ehrenamtliche Sammler vom Krieger.- und Soldatenverein Zeitlarn im Gemeindebereich Zeitlarn unterwegs. Bitte helfen Sie uns auch in diesem Jahr mit Ihrer Spende. Der Krieger.- und Soldatenverein Zeitlarn und der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge danken Ihnen dafür!

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

• wurde 1919 als einer der ersten Bürgerinitiativen in unserem Land gegründet

• hat etwa 2,7 Millionen Kriegstote beider Weltkriege auf 833 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten in seiner Obhut

• pflegt ganz überwiegend die Gräber von deutschen Soldaten, aber auch von Kriegsgefangenen, zivilen Opfern des Luftkrieges, von Flucht, Vertreibung. Zwangsarbeit und Deportation

• hat seit dem Fall des „ Eisernen Vorhanges“ in Ost- und Südosteuropa bisher fast 860.000 Gefallene geborgen und würdig bestattet, wo immer möglich identifiziert, Schicksale nach Jahrzehnten der Ungewissheit geklärt und die Familien verständigt

• setzt Suche nach deutschen Gefallenen kontinuierlich fort • bietet Angehörigen- und Bildungsreisen zu den Kriegsgräberstätten an

• ermöglicht jährlich Tausenden junger Menschen in rund 60 internationalen Jugendbegegnungen und Workcamps sowie in seinen vier Jugendbegegnungsstätten, Kriegsgräberstätten als „Lernorte der Geschichte“ zu erfahren und zu begreifen